Die Welpen-Prägungsspieltage sind für alle Welpen ab der achten Woche bis zur sechzehnten Woche.

Die ersten 16 Wochen im Leben eines Hundes, sind die bestimmensten in seinem ganzen Leben. Was der Welpe in diesen Wochen an positiven wie negativen Dingen erfährt bleiben in seinem Gedächnis für immer haften.

Zwischen der achten und sechzehnten Woche befindet sich der Welpe in der Sozialisierungs- und Prägephase. In dieser Zeit lernt er seine Umwelt kennen, die aus vielen fremden Menschen, anderen Tieren, Umwelteinflüssen, akustisch wie optisch, und, und, und bestehen.

Die Welpenspieltage sollen helfen, dem Welpen die Sozialisierung und Prägung so einfach wie möglich zu machen, um ihm einen sehr guten Start, ohne Angst und oder Unsicherheit, in seine neue "Abenteuerwelt" mit zu geben. Das erfolgt unter anderem durch spielen. Welpen lernen am einfachsten durch positive Erfahrungen und Einflüsse. Spielen ist positiv. Die Welpen haben viel Spaß mit gleichaltrigen Artgenossen. Sie lernen voneinander. Desweiteren werden vertrauensbildende Übungen gemacht, die wichtig sind, damit Ihr Vierbeiner Vertrauen zu Ihnen bekommt und an Sie glaubt.
Die Sinnesorgane werden gefördert - Tasten - Gleichgewicht - Hören

Sie werden eine ganze Menge  über und von Ihrem neuen Begleiter lernen.  Es gibt genügend Situationen (Konflikte) auch außerhalb der Welpenspieltage, wo Sie dann gefordert sind, Ihrem Welpen durch ein kurzes Spiel die Unsicherheit oder sogar Angst zu nehmen, indem er sich gerade befindet.

Sie möchten doch sicher viel Freude mit Ihrem neuen Kameraden haben, ein Leben lang. Deshalb ist der Besuch von Welpen - Prägungsspieltagen so außerordentlich wichtig.